Tierschutzverein Nürnberg-Fürth und Umgebung e.V. und Tierheim Nürnberg

Am Mittwoch, 05.12. fand unsere alljährliche Jahreshauptversammlung statt.
Schatzmeister Günther Wagner berichtete das Jahr 2017 leider erneut ein Minus hervorweist aufgrund der zurückgegangenen Erbschaften - diesen Betrag muss der Tierschutzverein aus den Rücklagen nehmen. Wir sind deshalb weiterhin dringend auf die finanzielle Unterstützung durch Spenden und Erbschaften angewiesen, da die Pauschalen der Städte und Gemeinden für aufgenommene Fund- und Verwahrtiere den finanziellen Bedarf bei Weitem nicht decken.
Präsidentin Dagmar Wöhrl erläuterte in ihrem Bericht nochmal, wie wichtig die Hilfe von Ehrenamtlichen im Tierheim ist: „ Im Jahr 2017 hatten wir 3.500 Tiere, die wir unterbringen, versorgen, zum Teil tierärztlich behandeln und vermitteln mussten. In diesem Jahr war der Anteil der Verwahrtiere besonders groß, unter die beispielsweise die Transportwelpen fallen, sowie auch von der Polizei oder dem Veterinäramt beschlagnahmte Tiere aus schlechter Haltung - ohne die Hilfe von ehrenamtlichen Helfern und Gassigehern wäre das für uns nicht zu stemmen.“
Ein weiterer wichtiger Punkt auf der Tagesordnung dieses Jahr waren die Wahlen der Präsidentin und des Vizepräsidenten. Die bisherige Präsidentin Dagmar Wöhrl und Vizepräsident Christoph Maier wurden von den anwesenden Mitgliedern einstimmig wiedergewählt. Der geschäftsführende Vorstand Marcus König bedankte sich für fast 20 Jahre ehrenamtliches Engagement im Vorstand des Tierschutzvereins bei Dagmar Wöhrl und Christoph Meier und gratulierte besonders Dagmar Wöhrl zur Verleihung der goldenen Ehrennadel des deutschen Tierschutzbundes für Verdienste im Tierschutz. „Sie ist wirklich eine Löwin und kämpft für den Tierschutz und das nicht nur in Nürnberg sondern deutschlandweit. Wir sind stolz, dass Sie weiterhin als Präsidentin dem Verein Ihre Kraft zur Verfügung stellt“ so König weiter!
Der gesamte Vorstand und natürlich auch das Tierheimteam werden auch im nächsten Jahr wieder ihre ganze Kraft dafür einsetzen, um den uns anvertrauten Tieren jede nur mögliche Hilfe zu gewähren.

 

Ehrenamtliche Helfer gesucht🐩🐈🐁!
Du arbeitest gerne für Tiere?
Du bist dir nicht zu schade, Zwinger, Käfige oder Boxen zu reinigen?
Du scheust dich nicht vor körperlicher Arbeit?
Dann suchen wir genau Dich!

Mit (Stand heute, 23.11.) 488 Tieren bei uns im Tierheim nimmt die Arbeit kein Ende. Leider ist es uns als e.V. nicht möglich zu sagen, „dann stellen wir einfach mehr Personal ein“. Deshalb sind wir auf Eure Hilfe angewiesen. 
Wir suchen tierliebe Menschen, die vormittags von ca. 9 – 13 Uhr Zeit und Lust haben, unsere Pfleger tatkräftig zu unterstützen. Super wäre es, wenn ihr regelmäßig Zeit habt, aber natürlich seid ihr nicht verpflichtet, z. Bsp. täglich zu kommen. Da die Hauptarbeit unserer Pfleger das Reinigen der Boxen, Zwinger oder Käfige ist, benötigen sie auch hier die meiste Unterstützung. Leider ist die Arbeit am Tier den Pflegern vorbehalten, da diese dafür ausgebildet sind. Eine gültige Tetanusimpfung müsstet ihr sicherheitshalber auch haben. 
Aber natürlich darf auch die eine oder andere Streicheleinheit verteilt werden 😉🐶😻🐰

Wir freuen uns, wenn ihr euch meldet. Gerne per Mail direkt bei Tierheimleiterin Tanja Schnabel unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Er ist geschätzt gerade mal neun Wochen alt und musste schon erleben wie grausam Menschen sein können. In einem zugeklebten Karton wurde Welpe Flo am Sonntag neben Müllcontainern in der Juvenellstraße in Nürnberg aufgefunden.

Aber nicht nur das - Flo ist so gut wie blind und komplett taub. Lange hätte er das nicht überlebt – zwei aufmerksame Passanten haben ihm das Leben gerettet.

Flo ist ein Australian Shepherd Welpe – die Vermutung liegt nahe, dass jemand sogenannte Merle Träger miteinander verpaart hat. Das fällt unter die Qualzucht und ist in Deutschland verboten. Oftmals tragen die Welpen großen Schaden davon und es kommt bei der Nachzucht zu Blindheit oder Taubheit. Den kleinen Flo hat es besonders hart getroffen – er ist fast blind und taub. Einem Augenarzt für Hunde wurde er schon vorgestellt. Voraussichtlich nächste Woche kann er operiert werden und dann zumindest auf einem Auge etwas sehen.

Sollte jemand beobachtet haben, wie Flo „entsorgt“ wurde oder Hinweise auf seine Herkunft haben, darf man sich gerne auch anonym per Mail, Telefon oder Facebook an uns wenden.

Momentan ist der Welpe auf einer Pflegestelle untergebracht. Das Vertrauen zum Menschen hat er zum Glück nicht verloren und orientiert sich stark an anderen Hunden. Wir suchen deshalb ein Zuhause für ihn bei Menschen mit viel Zeit und Geduld. Am besten wäre ein Haus mit Garten in ruhiger Umgebung. Erfahrung mit blinden oder tauben Hunden wäre von Vorteil - ein souveräner, sehr geduldiger Zweithund ist Bedingung. Der kleine Kerl wird von der Pflegstelle als mutig beschrieben, wenn ihm etwas nicht passt, tut er das sehr lautstark kund. Wie laut er dabei schreit, kann er natürlich nicht einschätzen und hören, deshalb sind geräuschunempfindliche oder keine Nachbarn wichtig. Welpentypisch kann er nicht alleine bleiben und ist auch nicht stubenrein. Kinder im Haushalt sollten schon etwas älter, ab circa 11 Jahren und hundeerfahren sein.
Interessenten dürfen gerne jetzt schon den Bogen ausfüllen und an uns senden.

Hundevermittlung

Da unsere Vermittlungsseite leider noch in Reparatur ist, haben wir unter folgendem Link ein paar Hunde auf Facebook online gestellt:

Hunde Vermittlungsalbum  

                                                                  

                                                                                                              Link Hunde der Kategorie 1 suchen ein Zuhause außerhalb Bayerns

Auch wenn Sie nicht auf Facebook sind, können Sie die Hunde unter diesem Link ansehen!

Bei Interesse dürfen Sie gerne zu den Vermittlungszeiten Dienstag, Donnerstag, Samstag und Sonntag (außer Feiertags) von 14-16 Uhr vorbei kommen oder wenn Sie Interesse an einem bestimmten Hund schon haben, können Sie den Interessentenbogen aufüllen und an uns senden. Die Kollegen melden sich dann telefonisch für Einzeltermine.

 

 

Jetzt geht wieder die Zeit los, in der wir fast täglich Vogelbabys gebracht bekommen. Da das die Pfleger alleine fast nicht mehr stemmen, sind wir auf der Suche nach erfahrenen oder lernwilligen Menschen, die viel Zeit und Lust haben, immer mal wieder Singvogelbabys oder auch Tauben aufzuziehen.
Je nach Bedarf würden wir Sie dann kontaktieren. Wer Interesse hat, darf sich gerne bei den Pflegern direkt unter 09119198925 melden.

Wer keine Pflegestelle bieten kann, aber dennoch helfen möchte, wir brauchen momentan Vogelfutter für die Babys und haben dieses auf unsere Amazon Wunschliste gesetzt: Link

Vielen herzlichen Dank für Hilfe in jeglicher Form!

Tierheim-Spendenhotline: 0900 111 0 116
5€ pro Anruf für das Tierheim, nur aus dem deutschen Festnetz.

Werden Sie Mitglied!
Erfahren Sie mehr über unsere Arbeit und machen Sie mit.

Charity-SMS
TIERHEIM an 81190
5€ pro SMS für das Tierheim

Spenden Sie. Jetzt.
Sparkasse Nürnberg
Spendenkonto
IBAN: DE55760501010001120752
BIC: SSKNDE77XXX

Spenden per Paypal:

 

Der Tierschutzverein
Nürnberg‑Fürth und
Umgebung e.V.
ist Mitglied im
Dt.Tierschutzbund Tierschutzbund_Bay


Tierschutzverein
Nürnberg-Fürth u.
Umgebung e.V.

Stadenstrasse 90
90491 Nürnberg