Tierschutzverein Nürnberg-Fürth und Umgebung e.V. und Tierheim Nürnberg

 Flugpaten für Gran Canaria dringend gesucht!

Wir haben lange überlegt, ob wir die Geschichte öffentlichen machen, aber wir brauchen eure Hilfe und wollen damit aufzeigen, warum man noch so viel vorab überprüfen kann, aber manchmal einfach machtlos ist.  

Über vier Jahre lang war Schäfer Mix Rex bei uns im Tierheim – der ehemalige Wachhund mag keine anderen Hunden oder Katzen und auch bei fremden Menschen muss man vorsichtig sein. Immer wieder gab es Leute, die sich für ihn interessiert haben, aber schnell aufgegeben haben, weil Rex nach vier Jahren Tierheim eben nicht von jetzt auf gleich eine Bindung aufbauen konnte. Wenn der 11jährige Rüde einen aber ins Herz geschlossen hat,  (wie hier Pfleger und seine Paten) liebt er seine Menschen abgöttisch. Er ist ein toller Hund – mit Ecken und Kanten.

Im Februar war es dann endlich soweit. Es sind Menschen gekommen, die sich von Rex ignoranter Art nicht haben abschrecken lassen und nach mehrmaligen Besuchen bei uns, Vorkontrolle und langen Gesprächen durfte er endlich in sein Zuhause ziehen. Alles schien gut zu sein und uns wurde berichtet, dass Rex sogar in Urlaub mit fliegen darf. Dass der Urlaub kein Urlaub war und es für Rex zum Horrortrip werden würde, konnte da noch keiner ahnen.

Dann der große Schock: Am 23.05 haben wir einen Anruf erhalten von der Tierschutzorganisation Gran Canaria Pet, dass Rex auf Gran Canaria vor einer der größten Tötungsstationen eingefangen wurde. Wir waren sprachlos, fassungslos und zutiefst erschüttert.
Zum Glück wurde er von Tierschützern gefangen und ist so auf einer Pflegestelle gelandet. Natürlich haben wir sofort versucht, die Besitzer zu erreichen – erst nach mehrmaligen Versuchen haben wir sie ans Telefon bekommen. Was passiert ist, wissen wir bis jetzt aber nicht, da man nicht wirklich mit uns gesprochen hat und wir nur Bruchteile erfahren haben. Über 14 Tage bevor Rex aufgefunden wurde, war die Besitzerin schon wieder zurück in Deutschland. Wie kann man sowas machen? Wo war Rex in der Zeit? Warum wurde Rex vor einer Tötungsstation aufgefunden? Warum sagt man uns nicht die Wahrheit? Fragen über Fragen, die einen verzweifeln lassen.

Fakt ist, Rex soll und muss zurück zu uns. Wir suchen deshalb jetzt dringend Menschen, die in den nächsten Tagen aus Nürnberg nach Gran Canaria fliegen, seinen Impfpass mitnehmen können (die Pflegestelle holt ihn am Flughafen oder Hotel ab) und Menschen, die zeitnah dann aus Gran Canaria zurück nach Nürnberg fliegen und Rex als Flugpaten mitnehmen würden. Rex wird schon reisefertig in einer Box an den Flughafen gebracht, man muss nur mit zum Schalter, bekommt den Impfpass und in Nürnberg muss man lediglich die Box mit Rex am Sondergepäckschalter holen, durch den Zoll und dort werden wir schon auf ihn warten. Bitte meldet euch per PN, Telefon oder Email! Es ist wirklich dringend!

Wir möchten uns von Herzen bedanken bei Gran Canaria Pet, Tierschutz Ada Gran Canaria und vor allem bei Amalia, die Rex auf Pflege aufgenommen hat -  ohne ihre Hilfe wäre Rex vielleicht schon nicht mehr am Leben! Tierschutz muss manchmal Grenzen überwinden, die viel zu weit erscheinen – nur gemeinsam und mit eurer Hilfe können wir den Kampf der manchmal so aussichtslos erscheint doch gewinnen!

P.S. Rex sucht nach seiner Rückkehr natürlich wieder ein neues Zuhause – bei Menschen, die sich der Verantwortung bewusst sind und ihn so nehmen wie er ist

           

Rex noch in Nürnberg                                       Rex auf Gran Canaria
 

 

  

UPDATE

Effe ist erfolgreich operiert worden und kann nach der Regenerationszeit hoffentlich wieder normal laufen. Tausend Dank nochmal an alle, die für ihn gespendet haben! Wir werden natürlich weiter berichten.

Über das Projekt

Ich bin "Effe", ein Kangal, der im Tierheim gelandet ist, weil das Grundstück gekündigt wurde, auf dem ich bisher gelebt habe. Ich bin Außenhaltung gewohnt, aber möchte auf jeden Fall Familienanschluss, da ich euch Menschen sehr liebe und auch wahnsinnig gerne schmuse. Ich hatte mal einen Unfall und deshalb ist mein Fuß jetzt verkrüppelt. Die erste Operation, die mein ehemaliger Besitzer hat machen lassen, ist nicht ausreichend gelungen. Jetzt ist meine Bewegungsfreiheit immer noch eingeschränkt und als großer Hund auch sehr belastend. Das macht es natürlich auch nicht einfacher für mich ein schönes neues Zuhause zu finden.
Nach aufwendigem Suchen hat nun das Nürnberger Tierheim einen spezialisierten Tierarzt gefunden, der in der Lage ist, eine neue Operationsmethode anzuwenden die sehr erfolgsversprechend ist. Leider ist diese Methode mit hohen Kosten verbunden, weshalb ich deine Unterstützung dringend brauche. Mein Dank und der Dank meiner Menschen, die sich zur Zeit um mich kümmern, ist dir sicher.

https://www.betterplace.org/de/projects/57306-helft-effe-wieder-richtig-laufen-zu-konnen

Tierheim-Spendenhotline: 0900 111 0 116
5€ pro Anruf für das Tierheim, nur aus dem deutschen Festnetz.

Werden Sie Mitglied!
Erfahren Sie mehr über unsere Arbeit und machen Sie mit.

Charity-SMS
TIERHEIM an 81190
5€ pro SMS für das Tierheim

Spenden Sie. Jetzt.
Sparkasse Nürnberg
Spendenkonto
IBAN: DE55760501010001120752
BIC: SSKNDE77XXX

Spenden per Paypal:

 

Der Tierschutzverein
Nürnberg‑Fürth und
Umgebung e.V.
ist Mitglied im
Dt.Tierschutzbund Tierschutzbund_Bay


Tierschutzverein
Nürnberg-Fürth u.
Umgebung e.V.

Stadenstrasse 90
90491 Nürnberg