Wir feiern über 175 JAHRE VEREINSGESCHICHTE

trennstrich

Ein Heim und doch kein Zuhause.

Willkommen auf der offiziellen Webseite des ältesten Tierschutzvereins Deutschlands, dem heutigen Tierschutzverein Nürnberg-Fürth und Umgebung e.V. Wir freuen uns über Ihren Besuch!
Stöbern
Sie online durch unser Tierheim oder kommen Sie persönlich bei uns vorbei.

trennstrich

„Rex – seit 4 Jahren im Tierheim. Happy End zum Welttierschutztag?

Hallo, ich bin der Rex.
Seit über 4 Jahren sitze ich im Tierheim und bin damit bei den Hunden derzeit absoluter trauriger Spitzenreiter. Mittlerweile bin ich 11 Jahre alt, gesundheitlich habe ich aber keinerlei Probleme, aber irgendwie erwarten die Leute immer zu viel von mir. Am besten soll ich mich beim ersten Kennenlernen schon über euch freuen, aber wie soll das gehen? Seit 4 Jahren bin ich hier und deshalb ist das für mich auch mein Zuhause. Unzählige Gassigeher waren hier mit mir draußen, ist doch klar, dass ich mich da nicht an jeden binden kann. Warum versteht das denn keiner? Ich brauche einfach lange Zeit, bis ich merke, dass ihr nicht wieder geht, sondern wirklich an mir interessiert seid! Ich sei ignorant, habe ich schon gehört über mich, aber so ist das doch gar nicht. Schaut mal die Bilder an, meinen Pfleger hab ich nämlich auch ins Herz geschlossen, ihr braucht halt Geduld mit mir.
Ich bin ein ehemaliger Hofhund und war dort als Wachhund. Dementsprechend bin ich daheim wachsam und wenn Besuch kommt, warte ich gerne in einem extra Zimmer und schlafe dort ne Runde. Wie gesagt, wenn ich mich an euch gewöhnt habe, bin ich sehr lustig, spiele noch gerne und kuschele auch mit euch! Meine Familie ist mir heilig und auf die passe ich eben gut auf. Katzen und andere Hunde mag ich in meinem neuen Zuhause nicht unbedingt. Ich bin eben ein klassischer Eigenbrödler. Draußen beim Gassi gehen stören mich andere Hunde nicht, solange sie mir nicht zu nahe kommen. Auch Kinder sollten keine in meinem neuen Zuhause leben.
Da ich es gewohnt bin, wäre es toll, wenn ihr ein Haus oder eine Wohnung mit Garten hättet, so dass ich auch mal raus kann, wenn ich möchte. So groß sind meine Ansprüche doch gar nicht und es gibt nun wirklich schwierigere Hunde als mich...
So, irgendjemand muss doch Verständnis für meine Situation haben, Zeit und Geduld mitbringen und mir nach so langer Zeit im Tierheim endlich die Chance auf ein neues Zuhause geben?
Mit hoffnungsvollen Grüßen,
euer Rex